André Sicks

Startnummern für den Kirmeszug sind schon sichtbar

Startnummern für den Kirmeszug sind schon sichtbar

Endlich geht es wieder los: Das größte Spektakel des Jahres in Gevelsberg. Nach zwei Jahren Corona.Zwangspause rollt am kommenden Sonntag der Gevelsberger Kirmeszug über die Straße. In diesem Jahr eine echte Wagenparty, bei der Musik keine Grenzen kennt. Die Erwartungen der vielen tausend Besucher entlang der Zugstrecke ist hoch, die Show muss perfekt sein.

Die wilden Siebziger – Liebe, Harmonie und Flowerpower

Die wilden Siebziger – Liebe, Harmonie und Flowerpower

Wem in den 70ern der Weg nach San Francisco zu weit war, der konnte sich dank Flokati und Schlaghose auch in jeder deutschen Kleinstadt wie ein echtes Blumenkind fühlen. Die halbe Nation war dem Disco-Fieber verfallen und sah am laufenden Band Derrick und Dalli-Dalli.

Wo die Madln fesch san und die Burschn pfundig

Wo die Madln fesch san und die Burschn pfundig

„Servus, Grüezi und Hallo!“ – Mit diesem Schlachtruf begrüßte Karl Moik jahrzehntelang am Samstagabend seine Zuschauer zum „Musikantenstadl“. Eine Unterhaltungssendung für die ganze Familie, bei der Stars wie Hansi Hinterseer, Stefanie Hertel, Karel Gott oder Maria und Margot Hellwig zu Gast waren, um dem Publikum zu beweisen, dass es 90 Minuten lang einfach mal das Wörtchen „alt“ vergessen konnte.

Im Hippendorf ist man niemals karnevals- und kirmesmüde

Im Hippendorf ist man niemals karnevals- und kirmesmüde

Alle Jahre wieder steht im alten Dorf von Gevelsberg die Welt auf dem Kopf: Nichts geht dann mehr seinen normalen Gang. Stattdessen wird gesungen, getanzt und geschunkelt. Die Narren sind nämlich los, stürmen das Rathaus und das Prinzenpaar übernimmt die Macht, von Weiberfastnacht bis zum Aschermittwoch.

Irish Folk in Gevelsberg

Irish Folk in Gevelsberg

Denkt man an Irland, dann erscheinen einem endlos grüne Felder, eine unberührte Natur und eine spektakuläre Küstenlandschaft vor Augen. Zudem sind die Iren bekannt dafür, dass sie jede Menge Gemütlichkeit ausstrahlen, mit Humor überzeugen, eine Pub-Kultur anbieten, in der man sich von der ersten Minute an wohlfühlt, und einen wilden und lebhaften Musikstil geprägt haben, der im starken Kontrast zu den klassischen Musikstilen anderer europäischer Länder steht.

Tourstart der Kelly Family in Gevelsberg

Tourstart der Kelly Family in Gevelsberg

Die irische Großfamilie Kelly ist aus der Musikwelt einfach nicht mehr wegzudenken! Ihre Hits sind in der ganzen Welt bekannt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Oberhaupt der Familie war der Vater Daniel Kelly. Er stammte ursprünglich aus Amerika und gründete die Band im Jahr 1974 mit sieben seiner damaligen Kinder.

Im Vogelsang fliegen die Löcher aus dem Käse

Im Vogelsang fliegen die Löcher aus dem Käse

Anfang der 80er-Jahre schaffte Werner Böhm unter dem Pseudonym Gottlieb Wendehals den künstlerischen Durchbruch. Eine Stimmungskanone, die mit schwarz-weiß-kariertem Sakko und zu kurzer Hose, einer Fliege mit ungelöstem Kreuzworträtsel sowie mit Gummihuhn und Aktentasche unter dem Arm als Handlungsreisender in Sachen Entertainment über die deutsche Bühnen zog.

Aechter de Biecke serviert Sahniges

Aechter de Biecke serviert Sahniges

So viele Lieder, so viele Geschichten. Wer in der musikalischen Schatzkiste kramt, die Udo Jürgens († 21. Dezember 2014) hinterlassen hat, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Er war einer der ganz Großen der Unterhaltungsmusik, er war Komponist, Sänger, Entertainer, er war ein Weltstar.

Die letzte Fete von usse Hamerschmiett Bernd

Die letzte Fete von usse Hamerschmiett Bernd

Zwei Jahre war die lodernde Glut erloschen, zwei Jahre wurde der Hammer nicht geschwungen. Jetzt war es soweit: Die Hammerschmiedfete zur Gevelsberger Kirmes konnte, nach ihrer pandemiebedingten zweijährigen Zwangspause, endlich wieder in Präsenz über die Bühne gehen.

Kirmesfieber steigt, bereit für Wagenparty

Kirmesfieber steigt, bereit für Wagenparty

So langsam steigt die Spannung und vor allem die Freude bis zur längsten Gevelsberger Nacht ins Unermessliche. „Nur noch 28 Tage bis zur schönsten und schrägsten Kirmes.“ Mit diesem Countdown eröffnete Markus Loetz, Vorsitzender vom, Gevelsberger Kirmesvereins, am vergangenen Freitag die letzte Versammlung des Jahres, bevor am 24. Juni dann endlich das fünftägige Volksfest nach seiner zweijährigen Corona-Zwangspause wieder beginnt.

Nach oben