Aktuelle Themen, die Gevelsberg bewegen 

Aktuelle Themen, die Gevelsberg bewegen 

Im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis zwischen dem flachen Hügelland des Ruhrgebietes und dem sauerländischen Gebirgshochland liegt Gevelsberg. Eine Stadt, die mit ihrer guten Infrastruktur, attraktiven Einkaufsmöglichkeiten, einer reizvollen Natur, vielseitigen Sport- und Freizeitangeboten und einem anspruchsvollen und abwechslungsreichen Kulturleben punktet.

Aechter de Biecke begibt sich auf Geisterjagd

Aechter de Biecke begibt sich auf Geisterjagd

Bekannt durch die berühmten Hollywood-Filme wird ein besonderes Phänomen im schillernden New York von den „Ghostbusters“ erkannt, nämlich eine zunehmende Geisterinvasion. Die drei Parapsychologen wurden wegen Unwissenschaftlichkeit von der Universität gewiesen und machten aus der Not eine Tugend, indem sie eine private Geisterjägerfirma gründeten.

Ein fröhliches Fest für die Toten

Ein fröhliches Fest für die Toten

Einmal im Jahr laufen in Mexiko Skelette durch die Straßen und auf den Friedhöfen finden Partys statt. Was im ersten Moment für viele vielleicht makaber erscheint, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen jedoch als traditionelles Familienfest. Es ist eine Feier des Lebens und des Todes, wie die Kirmesgruppe „Vie ut Asbi´eck“ zeigen wird.

Brumse steigt in die Lüfte 

Brumse steigt in die Lüfte 

Das Terrain der ältesten Gevelsberger Kirmesgesellschaft sind eigentlich die Meere und Gewässer dieser Welt. Seit ihrer Gründung 1934 haben Schiffe und Boote die Mitglieder niemals losgelassen. In diesem Jahr ist es jedoch ein klein wenig anders, denn „Pinass Brumse Goes Steampunk“ und schwebt diesmal, wie sollte es auch anders sein, mit einem Schiff durch die Lüfte

Mit der Träne einer Meerjungfrau im Gepäck

Mit der Träne einer Meerjungfrau im Gepäck

Entlang der Ennepe herrscht eine unheimliche Ruhe und Stille. Wo sonst das Leben pulsiert, die Vögel vergnügt vor sich hin zwitschern und Kinder im Wasser planschen, da bedecken Nebelschwaden nun die Natur. Man erkennt seine Hand vor Augen nicht. Doch irgendetwas passiert, seltsame Geräusche sind zu vernehmen…

Besondere Gäste gratulieren zum Jubiläum

Besondere Gäste gratulieren zum Jubiläum

Das sich die Kirmesgruppe „Dä vam Lusebrink“ am 17. Oktober 1973 gründete, hat sich mittlerweile sogar schon in Amerika herum gesprochen. Ein halbes Jahrhundert beteiligt man sich am Gevelsberger Kirmeszug und im letzten Jahr gewann sie per Losentscheid sogar den Wanderpreis des Bürgermeisters der Stadt Gevelsberg für die beste Wagendarstellung mit dem Titel „An der […]

Auf dem Börkey weht ein Tropical Feeling

Auf dem Börkey weht ein Tropical Feeling

Mit den steigenden Temperaturen steigt auch in Gevelsberg die Lust auf Sonne, Strand und Meer. Als kleine Überbrückungshilfe bis zum langersehnten Sommerurlaub hat sich die Kirmesgruppe „Börkey“ daher manch tropische Überraschung einfallen lassen, die beim bei den Zuschauern entlang der Kirmeszugstrecke für gute Laune sorgen sollen.

Der Vorverkauf hat begonnen

Der Vorverkauf hat begonnen

Es ist traditionell die schönste Einstimmung auf die Gevelsberger Kirmes! Auch in diesem Jahr ist das Programm des Kirmesabends in der Halle West wieder bunt und abwechslungsreich. Es gibt kalte und warme Speisen, Bewirtung durch die HSG direkt in der Halle – und nach dem Bühnenprogramm heizt die bekannte Band „Smithy“ allen tanzwütigen Besuchern ein. […]

Traditionsgaststätte Papillion ziert den 40. Kirmeskrug

Traditionsgaststätte Papillion ziert den 40. Kirmeskrug

Der „Laden“, von dem hier die Rede ist, wurde 1983 eröffnet und feiert passend zum 40. Krug seinen 40. Geburtstag. Die erste Inneneinrichtung gab dieser Lokalität den Namen, denn auf Wandteppichen malte seinerzeit ein befreundeter Künstler mit einer besonderen Heißlufttechnik „Schmetterlinge“ – übersetzt ins Französische: Papillon.

Kirmesgruppe Schnellmark führt den Kirmeszug 2023 an

Kirmesgruppe Schnellmark führt den Kirmeszug 2023 an

In der Gaststätte „Am Ufer“ eröffnete der 1. Vorsitzende des Gevelsberger Kirmesvereins, Markus Loetz, die vorletzte Monatsversammlung vor der „Schrägsten Kirmes Europas“. „Es sind noch 56 Tage“, hatte er genau nachgezählt.

Monatsversammlung in der neuen Feuerwache

Monatsversammlung in der neuen Feuerwache

Die Vorbereitungen für die längste Nacht des Jahres in Gevelsberg von Freitag auf Mittwoch laufen auf Hochtouren: Dieses Mal fand die Monatsversammlung des Gevelsberger Kirmesvereins allerdings nicht in der Aula auf der Alten Geer, sondern auf Einladung der Feuerwehr in deren Gesellschaftsraum in der Feuer- und Rettungswache am Haufer Park statt.

Trauer um Wolfgang Käufer

Trauer um Wolfgang Käufer

Der Gevelsberger Kirmesverein, die Ritterrunde und ganz besonders die Zugleitung, trauern um Wolfgang Käufer, einen „Kirmesverrückten“, der schon von Kindesbeinen an dabei war. Jetzt ist er im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Allen Angehörigen, seiner Frau und den beiden Töchtern gilt unser Mitgefühl.

Hauchdünne Entscheidung bei der Wahl für die Kirmesplakette

Hauchdünne Entscheidung bei der Wahl für die Kirmesplakette

Die Wahl und Ausgestaltung der Kirmesplakette mit dem feststehenden Motto: „Use Kiärmes dä es schöner, steiler, geiler“, erfolgte nach dem bereits bewährten Ablauf. Jeder Versammlungsteilnehmer erhielt eine Klebepunkt und konnte diesen auf eines der aufgehängten elf Motivvorschläge platzieren. 1. Vorsitzender Markus Loetz: „Es zeichnete sich schnell ein Kopf an Kopf zweier Motive ab.“

KG Pinass Brumse plant ihr Kirmesjahr und Menschenkickercup

KG Pinass Brumse plant ihr Kirmesjahr und Menschenkickercup

Ein erstes Highlight der Saison, der Menschenkickercup, findet bereits am 18. März in der Aula Alte Geer statt. Nachdem das Turnier letztes Jahr abgesagt werden musste, können Teams im Menschenkicker um den Sieg spielen. Ein kleines Rahmenprogramm ist für den Tag ebenfalls in Planung.

Nach oben