Das ist die neue Gevelsberger Kirmesplakette

Im letzten Monat wurde das Motiv der neuen Kirmesplakette gewählt, nun verteilte der Kirmesverein die fertigen Plaketten an die Kirmesgruppen bei der Monatsversammlung. Zudem standen weitere Punkte zur Planung von Kirmeszug, Kirmesabend und Hammerschmied-Fete auf dem Programm, damit auch in diesem Jahr wieder alles glatt laufen kann.

Für die Hammerschmied-Fete am 27. Mai und die Kirmeskrugfete am 18. Mai wurde die Teilnehmerliste herumgereicht, nachdem Vorsitzender Michael Sichelschmidt und sein Stellvertreter Markus ­Loetz die anwesenden Vertreter der Kirmesgruppen begrüßt hatten. Der nächste Punkt auf der Tagesordnung war der diesjährige Kirmeszug. Weitere Themenmeldungen konnten eingereicht werden und für den TÜV-Termin am 5. April meldeten sich die Mühlenhämmer, Vie vam Koop und Im Dörnen an.

Gäste im Kirmeszug

Neben der Feuerwehr, dem Ausbildungsjahrgang der AVU und dem Abijahrgang, über welche in der letzten Versammlung abgestimmt wurde, darf dieses Jahr auch wieder die Volleyballmannschaft des TV Eintracht Vogelsang mit einem Wagen beim Zug mitlaufen, wurde nun beschlossen. Damit ist das Gästekontingent des Kirmeszuges ausgeschöpft. Über bestimmte Auflagen für die Gäste wurde anschließend diskutiert, denn, wie Vorsitzender Michael Sichelschmidt sagte, sollen keine einfachen, lauten Wagen mehr beim Zug mitfahren. Zukünftig sollen auch die Gäste ihre Wagen schmücken oder ein kreatives Thema einbringen.

Immer wieder sind ebenso die Lücken im Kirmeszug, die zu Verzögerungen führen, ein Thema. „Lücken sind nie ganz zu vermeiden, doch um dagegen anzugehen, müssen alle Darbietungen in einer Vorwärtsbewegung gezeigt werden können“, richtete sich Michael Sichelschmidt an die Kirmesgruppen. Zudem wurde in der letzten Sitzung eine engere Kooperation der Zugleitung und der einzelnen Zugbegleiter der Gruppen vereinbart. Dafür wurden nun Handynummern ausgetauscht, falls es beim Zug zu Komplikationen kommt. Der gegenseitige Kontakt soll zudem gestärkt werden. Die Anwesenden diskutierten zudem die farbliche Kennzeichnung der Zugbegleiter und einen früheren Beginn.

Für den Kirmesabend konnten bereits der „Hausmann“ Jürgen Beckers, die Band Heavensclub und das Tanzcorps „Echte Fründe“ engagiert werden. Zudem werden „Pio – Der Ehemann“ und die Allstars auch in diesem Jahr für komödiantische und musikalische Unterhaltung sorgen. Die Kirmesgesellschaft Pinass Brumse will ebenso mit einem Auftritt überraschen und da die Schwelmer Band Sixpack absagen musste, tritt vielleicht noch ein Sänger auf.

Symbolfigur Hammerschmied

Zur Freude aller wurden schließlich die frisch eingetroffenen Plaketten der Kirmes 2018, welche von der Symbolfigur, dem Hammerschmied, geziert werden, verteilt. Letzte Anregungen gab es zum Konzept „Glas leer dann her“, welches auch in diesem Jahr weitergeführt werden soll. „Wir trinken in Gevelsberg weiterhin unser Bier aus einem Glas und die Kampagne soll in den Flyern und auf Schildern präsent sein“, so Sichelschmidt. Zudem wurde über eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit der Radeberger Gruppe für die Getränke positiv abgestimmt.

Die nächste Versammlung findet am 27. April in der Gaststätte „Am Ufer“ statt.

Text: Laura Dicke