Zusammensein, Unterhaltungen und Austausch mit Freunden

Das gute Wetter lockt viele Gevelsberger zum ersten Sommerfest der Kirmesgruppe Aechter de Biecke seit 20 Jahren.

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein, gute Musik und zahlreiche Besucher in Feierlaune – besser hätte das Sommerfest für die Kirmesgruppe Aechter de Biecke nicht laufen können. Gleich drei Wochen nach der Kirmes ging es vergangenen Freitag und Samstag für die Kirmesgruppe wieder rund.

Bei der Planung ins Zeug gelegt

„Das ist seit 20 Jahren das erste Sommerfest, das wir veranstalten“, erklärte Pressesprecher Hans-Joachim Popp und freute sich gleichzeitig darüber, dass so viele Gevelsberger zum gemeinsamen Feiern gekommen waren. In den letzten Jahren wurde aufgrund des großen organisatorischen und finanziellen Aufwandes auf solch ein Fest verzichtet. Umso besser kam die Fete nun an.

Die Kirmesgruppe Aechte de Biecke hat sich bei der Planung ordentlich ins Zeug gelegt: Freitag ging es mit dem Dämmerschoppen los. Ein kühles Blondes oder andere Kaltgetränke sorgten für Abkühlung. Zudem gab es mit Pommes, Bratwurst und Currywurst reichlich Spezialitäten vom Grill. Das Highlight des Abends und des gesamten Sommerfests war der Auftritt von der Band „Carnage“, die mit rockigen Klassikern für Stimmung sorgten und die Besucher zum Tanzen bewegten.

Spannende Unterhaltung

Am Samstag ging die Party dann bereits am Mittag weiter mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln. „Bei der Schnurrradverlosung ist für Klein und Groß etwas dabei“, berichtete Hans-Joachim Popp. Ansonsten ging es zu wie am Vortag und die Besucher und Besucherinnen feierten bis in die Nacht hinein, jedoch ohne Live-Musik.

Für die KG Aechte de Biecke zählte vor allem das Zusammensein, spannende Unterhaltungen und der gegenseitige Austausch mit Freunden. Denn viele der anderen Kirmesgruppen besuchten die KG Aechte de Biecke auf ihrem Sommerfest. „Es herrscht so ein toller Zusammenhalt zwischen den Kirmesgruppen und wir unterstützen uns gegenseitig“, erklärte Hans-Joachim Popp.

Nach der Kirmes ist vor der Kirmes

Sehr zufrieden ist die Kirmesgruppe Aechter de Biecke auch mit dem diesjährigen Kirmeszug. Nach mehreren Jahren auf dem fünften Platz bei der Wagendarstellung, verbesserten sie sich dieses Jahr und belegten den vierten Platz. Erfolgreich waren auch die Einzelgänger mit dem zweiten Platz sowie die Fußgruppe, die die Aechter de Biecke mit dem ersten Platz sehr stolz machte.

Mit dem Ende des Sommerfests heißt es für die Kirmesgruppe nun: Nach der Kirmes ist vor der Kirmes. Denn der Bauplatz muss noch aufgeräumt werden und am kommenden Freitag treffen sich die Mitglieder zur Versammlung im Kirmeskeller, um unter anderem über das neue Wagenthema zu diskutieren.

Kleine Kirmesgruppe

Danach ist ein wenig Pause mit Durchatmen angesagt, bevor es im kommenden März auf Wochenendfahrt ins Sauerland geht. „Wir sind eine kleine Kirmesgruppe und wünschen uns, dass wir weiterhin so zusammenbleiben. Interessierte und neue Mitglieder sind bei uns immer willkommen“, berichtete Hans-Joachim Popp abschließend.

Text: Laura Dicke