Startreihenfolge steht fest

Es sind noch gerade einmal knapp acht Wochen, dann wird die Gevelsberger Kirmes mit den Donnerschlägen an der Kirmesmauer wieder offiziell eröffnet. Damit die Kirmes ein wieder ein großer Erfolg wird, lud der Gevelsberger Kirmesverein (GKV) die Gruppen zu einer weiteren Monatsversammlung in die Gaststätte „Am Ufer“ ein. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Michael Sichelschmidt sprach sich die Versammlung bei dem ersten Tagesordnungspunkt dafür aus, dass der traditionelle Kirmesabend auch in diesem Jahr wieder mit dem Einmarsch der Standartenträger, dem Hammerschmied und dem Vorsitzenden eröffnet wird.

Startaufstellung für den Jubiläumszug

Bevor es zum spannendsten Teil der Sitzung mit der Ziehung der Startnummern beim Kirmeszug kam, wies der Vorsitzende noch auf einen wichtigen Termin für die Zugbegleiter hin. Die Sicherheitsbesprechung für sie findet am 30. Mai um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Da Enzo“ statt. Im Kirmeszug 2016 als letzte und somit zwölfte Gruppe gestartet, stand dem Vorjahressieger „Im Dörnen“ das Recht zu, mit dem Freilos einen Startplatz zu wählen. Offensichtlich gefällt es der Gruppe am Ende des Zuges so gut, dass sie wiederum den ansonsten nicht so beliebten 12. Startplatz für sich beanspruchen. Dies bedeutet für das nächste Jahr bereits schon jetzt: Es wird kein Freilos geben und alle Gruppen müssen in 2018 ihren Startplatz aus dem „Hut“ ziehen.

Die Startaufstellung für den Jubiläumszug sieht nach der Ziehung wie folgt aus:

  1. Börkey
  2. Hippendorf
  3. Mühlenhämmer
  4. Berge
  5. Vie ut Asbieck
  6. Aechter de Biecke
  7. Vogelsang
  8. Dä vam Lusebrink
  9. Schnellmark
  10. Vie vam Kopp
  11. Pinass Brumse
  12. Im Dörnen

Ob und in wieweit der Modus für die Ziehung der Startplätze vielleicht verändert werden könnte, wurde in dieser Sitzung nicht entschieden. Michael Sichelschmidt bat alle, dies einmal in ihren Gruppen zu besprechen. Außerdem forderte der Vorstand alle Gruppen auf, jetzt die noch nicht eingereichten Darstellungen mitzuteilen.

Folgende Darstellungen stehen bereits fest

Aechter de Biecke
Wagen: Die Aechterbieckschen haben Humor, so stellen wir uns den 150. Kirmeszug vor!
Einzelgänger: Die Skispringerin

Berge
Wagen: We are the World

Börkey
Wagen: Indien – Vom Börkey bis nach Bollywood…

Dä vam Lusebrink
Wagen: Cape Gevelsberg – Die Lusebrinker fliegen zum Mars
Einzelgänger: Born to be old – Ihr werdet’s nicht fassen, ich kann es nicht lassen

Fidele Vogelsanger
Wagen: Der letzte Gang der Grünen Gans
Fußgruppe: Die Kegler der Grünen Gans

Hippendorf
Frauengruppe: Die Hippen schicken die Blumen los
Wagen: Es ist noch lange nicht genug; die „Comic`s“ gratulieren zum Jubiläumszug!
Fußgruppe: Auf Tour nach Malle oder Hawaii, die Hippendörfer sind immer dabei.
Einzelgänger: Meine Frau besteht nur aus Schrauben
Kindergruppe: Kinderplätze braucht die Stadt, die Hippendörfer Kinder nehmen es jetzt in die Hand

Im Dörnen
Wagen: STAR WARS
Kindergruppe: Wechselhaftes Wetter
Fußgruppe: Was nicht passt, wird passend gemacht

Mühlenhämmer
Fußgruppe: Biss zum Abendrot
Frauengruppe: Mühle’s Mauerblümchen
Kindergruppe: Buchstaben Puzzle
Wagen: The Munsters – Adams Family
Einzelgänger: Er hatte nur die Schürze an.

Pinass Brumse
Wagen: Brumsewohnmobil
Kindergruppe: Hexenschule
Fußgruppe: Der Elefant

Schnellmark
Wagen: Bauplatz Idylle
Einzelgänger: Seifenkistenrennen.
Frauengruppe: Zug im Zug
Jugendgruppe: Rockband.

Vie ut Asbi’eck
Wagen: Wochenschau nostalgischer Jahrmarkt

Vie vam Kopp
Wagen: Queen Reloaded
Einzelgänger: Eins, zwei, drei – Freddy kommt vorbei

Änderungen in der Zugleitung

Neuer Zugleiter-Praktikant im Kirmeszug, Peter Ulrich

Neuer Zugleiter-Praktikant, Peter Ulrich

Zugleiter Wolfgang Käufer stellte anschließend mit Peter Ulrich den neuen Praktikant in der Zugleitung vor, der die wichtige Truppe jetzt verstärkt. Peter Ulrich: „Ich bin seit vielen Jahren im Kirmesgeschehen dabei. Nach einer gewissen Auszeit betrete ich in dieser Funktion jetzt Neuland und ich freue mich dabei sein zu können.“ Die Ernennung des neuen Ritters von Hopfen und Malz findet wieder wie gewohnt am Kirmessamstag um 11 Uhr in der Vereinsgaststätte der Hippendörfer bei „Mausi“ statt. Hierzu sind aus den Gruppen jeweils drei Abgesandte eingeladen.

Nach der Abfrage zu weiteren Meldungen für die Ehrennadeln langjähriger aktiver Kirmesfreunde und den Hinweis, die Wanderpokale umgehend an den Vorstand zurückzugeben, informierte der Vorsitzende die Versammlung unter Punkt „Anregungen“ noch über einige Sachverhalte. So hat die Sparkasse ihre Spende im Jubiläumsjahr von den bisherigen 6000 Euro auf 7500 Euro erhöht. Die AVU erhöht ihre Spende von 300 auf 750 Euro und die Funke-Mediengruppe unterstützt Werbemassnahmen bis 450 Euro.

Die Kampagne „Glas leer – dann her“ kommt nach Aussage von Michael Sichelschmidt wieder ins Rollen und wird in den sozialen Netzwerken und der Presse veröffentlicht. An den Ein- und Ausgängen der Kirmes gibt es wieder die großen Schilder mit der „Gebrauchsanweisung“ für die Kirmes. Zum Schluss verlass der Vorsitzende noch weitere Veranstaltungstermine der Gruppen und in der Stadt. Mit einem dreifachen Rupp die Tupp schloss er die Versammlung.

Kategorien: Highlights und Versammlungen.