Fidele Vogelsanger planen einen musikalischen Neustart

In den vergangenen Jahren wurde viel spekuliert, ob die Fidelen Vogelsanger überhaupt noch existieren. Kaum einer konnte diese Frage beantworten, da man die Musiker weder sah noch hörte. Dabei galt der 1958 gegründete Fanfarenzug jahrzehntelang als das musikalische Aushängeschild der Stadt. Und noch heute erinnert man sich daran, dass die Truppe 1975 ihren ersten Landesmeistertitel NRW gewann und diesen bis 1982 sogar in zwei verschiedenen Klassen ununterbrochen verteidigte.

1982 gelang ihnen dann sogar der ganz große Wurf: Deutscher Meister! Zwei Jahre später, 1984, formierte sich der Fanfarenzug zum Drum & Bugle Corps um, und auch hier ließen die musikalischen Erfolge nicht lange auf sich warten. 2008 feierte der Traditionsverein schließlich sein 50-jähriges Bestehen; womit es dann allerdings auch ruhiger wurde. Viele Mitglieder verließen nämlich die Truppe, so dass Unklarheit darüber herrschte, wie es überhaupt weitergehen sollte.

Gerade mal eine Handvoll Mitglieder hielten mit Hilfe einiger Spenden und ihrer finanziellen Unterstützung den Gevelsberger Traditionsverein am Leben. Beim diesjährigen Gevelsberger Kirmeszug tauchte nun mit Daniel Krupke (Einzelgänger der Kirmesgruppe „Börkey“) der „letzte Fidele Vogelsanger“ auf und erinnerte noch einmal an die großen Erfolge.

Im Nachhinein betrachtet, setzte er mit dieser Darstellung sogar ein kleines richtungsweisendes Zeichen. Ganz offiziell kann nun nämlich gesagt werden, dass die Fidelen Vogelsanger einen musikalischen Neustart planen und mit ihrem neuem Vorstand positiv in die Zukunft gehen wollen. „Wir sind schließlich ein Traditionsverein und irgendwie muss man solch einen Verein doch wieder auf die Beine bekommen“, sagte der erst vor kurzem auf einer stattgefundenen Mitgliederversammlung frisch gewählte Vorsitzende Daniel Krupke.

Ihm zur Seite stehen Sven Kurz als 2. Vorsitzender und Geschäftsführer sowie Stefanie Hüpopp als Kassiererin. Sara Stübe-Bracht und Bärbel Stübe wurden als Kassenprüferinnen bestimmt. Bis auf Sven Kurz, der zunächst in anderen erfolgreichen Vereinen aktiv unterwegs war, sind alle anderen Mitglieder Eigengewächse der musikalischen Truppe.

Musikbegeisterte sind willkommen

Derzeit laufen bei den Fidelen Vogelsangern die Vorbereitungen für ihr 60-jähriges Vereinsjubiläum auf Hochtouren. Die Proben sollen Anfang November starten und dann jeden Freitag ab 19:00 Uhr in der Grundschule Vogelsang stattfinden. „Wer sich für Musik, Tanz oder Trommeln interessiert, kann jederzeit bei uns vorbeischauen“, sagte der neue, junge Vorstand abschließend. André Sicks

Nach oben