Ritterreise nach Hamburg

Ab Freitag, dem 10. Oktober bis Sonntag, dem 12.Oktober, verbrachten 16 „Ritter von Hopfen und Malz„, sowie 2 „Knappen“ als Gäste, ein schönes Wochenende in der Hansestadt Hamburg. Per Bus, der zügig und hervorragend von Frau Post gesteuert wurde, machte man sich am frühen Morgen auf die Reise. Ein zweites, rustikales Frühstück nahm man gemeinsam auf dem Rastplatz „Dammer Berge“ ein und erreichte am frühen Nachmittag die Hansestadt. An beiden Tagen wurde viel unternommen. Am Freitag besichtigte man einen der ältesten noch erhaltenen Teile Hamburgs. Besuchte bekannte, zum Teil historische Kneipen und speiste in der „Fischerhaus-Gaststätte“, einem alten Fischlokal, zu Abend. Über die Reeperbahn spazierte man anschließend Richtung Hotel, und der Ausklang des Tages wurde individuell, je nach Laune und Kondition der Ritterrunde gestaltet.

Am nächsten Tage besuchte man das „Schulauer Fährhaus“ und „Willkomm-Höft“. Dort erlebte man, wie aus der Schiffsbegrüßungsanlage Schiffe beim Einlaufen in den Hafen begrüßt und beim Auslaufen wieder verabschiedet wurden. Mit verschiedenen Fährschiffen erreichte man am späten Nachmittag die St. Pauli-Landungsbrücken. Nach einem leckeren Abendessen in den „Hamburger Fischerstuben“ ließ man den Tag in gemütlichen Runden ausklingen. Am Sonntag ging es zunächst noch beim Unileverhaus vorbei, um die Stadt dann über die Köhlbrandbrücke, mit einem großartigen Blick über Teile des Hafens, Richtung Autobahn zu verlassen. Gegen Abend erreichte die Gruppe um viele Eindrücke bereichert wieder Gevelsberg.

Michael Sichelschmidt hatte die Reise organisiert, und wie bereits angemerkt hat uns Frau Post hervorragend chauffiert. Das Wetter zeigte sich noch einmal spätherbstlich von seiner besten Seite, so daß alle ein schönes Wochenende verlebten und viel Spaß dabei hatten.