Musik ist Trumpf beim Sommerfest der Spielleute-Vereinigung

Ob zu Karneval, während der Kirmeszeit oder bei zahlreichen anderen diversen Veranstaltungen – die Spielleute-Vereinigung Gevelsberg liefert stets den Beweis dafür, dass man das musikalisches Aushängeschild der Stadt ist. Auch über die Stadtgrenzen hinaus genießen die Musiker vielerorts einen sehr hohen Stellenwert.

Und Musik verbindet nicht nur die Menschen, sie spricht vor allem eine Sprache die jeder versteht. „Ich denken das der musikalische Weg, den wir eingeschlagen haben, uns und dem Publikum Spaß bereitet“, sagte die musikalische Leiterin Eva-Maria Hoffmann.

Gemeinsam bereitet man zur Zeit das zweitägige Sommerfest vor, welches morgen (07. September) um 18:00 Uhr von Dieter Dumröse, dem ersten Vorsitzenden der Spielleute eröffnet wird. Aufgrund der Tatsache, dass am Vereinsheim (Alter Haufer Bahnhof) alles schon soweit aufgebaut war, entschied man sich dafür, die musikalische Veranstaltung erstmals an zwei Tagen auszurichten. „Wir hoffen nun natürlich, dass auch viele Gevelsberger uns besuchen kommen, da wir nämlich ein tolles Programm auf die Beine gestellt habe.“

Musik verbindet

Der Startschuss ist zugleich der Beginn zu einem gemütlichen Dämmerschoppen, bei dem manch gut gekühltes Bierchen vom Zapfhahn direkt ins Glas fließen wird, die angebotenen kulinarischen Leckereien genüsslich verspeist werden können und das Schnurrad den ein oder anderen glücklichen Gewinner hervorbringt.

Natürlich lassen es sich die Aktiven der Spielleute-Vereinigung Gevelsberg nicht nehmen, ihre Gäste ab 19:00 Uhr musikalisch zu unterhalten. Mit ihrem bunt gemixten Repertoire, welches vielleicht aus einem Jürgen Drews-Medley und dem Millionenseller „The Lion Sleeps Tonight“ bestehen könnte, werden sie mit Sicherheit den ein oder anderen zum Tanzen animieren. Zudem geben sich dann auch noch die Dahlerbrücker Husaren ein Stell-dich-ein.

Deren Neuanfang liegt gerade mal vier Monate zurück. Neben Stimmung und Unterhaltung übte das Musikcorps zusätzliche musikalische Stücke aus den Bereichen Pop & Rock ein, die es nun dem Gevelsberger Publikum präsentieren möchte. Sie werden aber nicht der einzige Freundschaftsverein sein, den es an die Ennepe zieht.

Am Samstag (08. September) treten, neben der Spielleute-Vereinigung selbst, nach und nach dann auch noch der Spielmannszug Warmen, Bubi’s Showband, der Spielmanns- und Fanfarenzug Krayer Krähen sowie der Bundesschützen Tambour- und Trompetencorps Edelweiss Kerpen auf. Und zum zweiten Mal in diesem Jahr machen sich an diesem Tage sogar der Fanfarenzug Merkenicher Musketiere und die Ruhrpott-Guggis aus Duisburg auf den Weg nach Gevelsberg. Beide Gruppen konnte man bereits zur Kirmes bewundern.

Gemeinsam mit den Ruhrpott-Guggis aus Duisburg sorgte die Spielleute-Vereinigung beim Anblasen der diesjährigen Gevelsberger Kirmes für eine ausgelassene Stimmung.

Für die Spielleute-Vereinigung ist deren Kommen somit eine große Ehre, „da es nicht selbstverständlich ist, das uns befreundete Vereine gleich zweimal im Jahr besuchen“, erklärte Eva-Maria Hoffmann. „Wir selbst machen nämlich nur einen Gegenbesuch auf ihren Freundschaftstreffen.“ Alle Musikvereine werden nicht nur für gute Stimmung sorgen, sie verleihen dem Sommerfest einige unvergessliche Stunden.