„Vie vam Kopp“ startet in ein Jubiläumsjahr

Auch nach 23 Jahren geht der Weg mit Reimund Herberg als Vorsitzendem weiter. So beschlossen es die Mitglieder der Kirmesgruppe Vie vam Kopp in ihrer Jahreshauptversammlung.

Gutes Ergebnis

21 von 24 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung gekommen, so konnten alle Wahlen und Beschlüsse satzungsgemäß gefasst werden. Für langjährige Treue zum Verein wurden Brigitte Benkenstein, Jürgen Kemmel, Stefan Trost, Maik Benkenstein, Nils Buder, Selena Lorfeo und Jens Benkenstein geehrt. Als neue zweite Kassenprüferin wurde Christin Cornelius auf der Versammlung gewählt. Weiter Vorstands- und Beiratswahlen standen in diesem Jahr nicht auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung. Alle anderen Ämter wurden in der Jahreshauptversammlung 2016 für zwei Jahre vergeben.

Jörg Kühl wurde als neues Mitglied in der KG Vie vam Kopp begrüßt. Nach den Jahresberichten des Vorstandes und dem Kassenprüfbericht wurde der geschäftsführende Vorstand von den Mitgliedern einstimmig, bei eigener Enthaltung des Vorstandes, entlastet. Rückblickend zeigte man sich mit dem Vereinsjahr 2016 zufrieden. Mit einem vierten Platz in der Wagendarstellung und einem ersten Platz bei den Einzelgängern, hatten die Freunde der KG Vie vam Kopp im Kirmeszug 2016 für sich ein gutes Ergebnis erzielt. Auch wirtschaftlich war es ein ausgeglichenes Vereinsjahr.

Gesellige Zusammenkünfte

Die Jahresplanung für die nächsten zwölf Monate weist wieder reichlich Termine auf. Neben der Planung der nächsten Kirmes und dem Bau für den Festumzug gibt es bei der Kirmesgruppe natürlich auch noch zahlreiche gesellige Zusammenkünfte. Und dann steht noch ein ganz besonderes Ereignis in diesem Jahr an. Die Gruppe Vie vam Kopp kann in diesem Jahr auf 80 Jahre Vereinsgeschichte zurückschauen, sie wurde im April 1937 gegründet. Das ist natürlich auch ein Grund zum Feiern und so wird es eine schöne, aber interne Geburtstagsfeier geben. Geplant ist auch wieder die Teilnahme am Boulevard Gevelsberg mit einem Imbissstand und das gemeinsame Sommerfest mit der KG Im Dörnen, das für den 18. und 19. August geplant ist. Für den Kirmeszug 2017 wurden ebenfalls auf der Jahreshauptversammlung die ersten Weichen gestellt. Die Wagendarstellung wird sich mit der Rock-Gruppe Queen beschäftigen, es wird also sehr rockig. Und Reimund Herberg als Einzelgänger verrät nur: „Eins zwei drei Freddy kommt vorbei“. Als Vereinslokal bleibt die Kirmesgruppe weiterhin der Gaststätte Zur Juliushöhe treu.

Foto: Archiv Kirmesverein

Kategorien: Aus den Gruppen und Highlights.