Kirmesmotto 2014: "Ramba, Zamba, Kiärmis ham wa"

27.04.2012 23:11 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Versammlungen
Von: Kirsten Niesler

KG Fidele Vogelsanger läuft im Kirmeszug vorneweg

Kirmesgruppen zogen ihre Startnummern


Dank der Spielleutevereinigung begleiten zwölf Musikcorps den Zug

Die Kirmesgruppen gehen am Kirmessonntag in folgender Reihenfolge an den Start:

  1. Fidele Vogelsanger (auf eigenen Wunsch, waren 2011 das Schlusslicht)

  2. Pinass Brumse

  3. Dä vam Lusebrink

  4. Mühlenhämmer

  5. Vie ut Asbieck

  6. Berge

  7. Vie vam Kopp

  8. Hippendorf

  9. Im Dörnen

  10. Aechter de Biecke

  11. Schnellmark

  12. Börkey

Die Zettel mit den Nummern der Startfolge zogen die Vertreter der Kirmesgruppen in der Versammlung des Kirmesvereins am Freitag, 27. April, traditionell aus dem „Friedrich-Wilhelm-Brenne-Hut“. Die Pinass Brumse war gastgebender Verein und so fand dieses Treffen im „Alten Postwagen“ statt.

Ihre Teilnahme am Kirmeszug haben die Treckerfreunde wieder zugesagt, die Italienische Mission macht mit und dank des Engagements der Gevelsberger Spielleutevereinigung konnten zwölf Musikcorps gewonnen werden.

Der Vorstand des Kirmesvereins bat die säumigen Gruppen, ihre Zugbeschreibung für den Kirmeszug unbedingt in der kommenden Woche an den Vorstand zu schicken.

Starverkäufer Bährchen in diesem Jahr aus dem Rennen

Der Vorsitzende Kirmesvereins Michael Sichelschmidt teilte mit, dass Hammerschmied Bernd Matthäi seine Reha angetreten habe und wenn alles läuft wie gedacht, pünktlich zu seiner eigenen Feier (Hammerschmiedfete 27. Mai) zurück sein könnte. Zwischenruf Horst Erdelt: "Hoffentlich bricht er sich nicht das Bein!" Zustimmung und Heiterkeit. Die Kirmesfreunde wünschen ihrem Hammerschmied in der Reha alles Gute und dass es (er) gut läuft.

Michael Sichelschmidt appellierte an die Gruppen, sich durch das schlechte Wetter der vergangenen Wochen nicht entmutigen zu lassen, sondern durchzuhalten. Der andauernde Regen hat die Arbeit auf den Bauplätzen stark behindert.

Beim Verkauf der Tombolalose für den Kirmesabend fehlt in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen Starverkäufer Bährchen. Darüber informierte Geschäftsführer Stefan Oesterling. Bährchen hatte 2011 stolze 2000 Lose verkauft und in jedem der letzten 13 Jahre jeweils ähnlich gute Ergebnisse erzielt. Das erforderte natürlich Totaleinsatz, den er in diesem Jahr nicht bringen kann. So bat Stefan Oesterling die Gruppen, durch vermehrten Verkauf die Lücke zu schließen.

Stefan Oesterling hatte aber auch eine gute Nachricht: Die Klickzahlen auf die Homepage des Kirmesvereins lagen in den letzten zwölf Monaten bei 300 am Tag. Dieses Interesse soll weiter gesteigert werden.

Tag der offenen Bauplätze

Samstag, 2. Juni, ist „Tag der offenen Bauplätze“, an dem sich die Gruppen allen Interessierten öffnen. Ein Shuttle wird die Besucher von Bauplatz zu Bauplatz bringen. Die Willkommensschilder (1 Meter hoch, 2 Meter breit) und die Aufkleber dafür seien in Arbeit, teilte der Vorsitzende mit. Sie können in den nächsten Tagen auf dem Bauplatz der KG Vie ut Asb´ieck abgeholt werden, wer mag, kann die Aufkleber auch selbst aufbringen. Bitte bei Thomas Ramisch melden. Die Gestaltung lag beim Grafikstudio pepper:points und bei Markus Loetz. Fast fertig sind ebenfalls die Plakate, die Flyer für den Kirmesabend und den Kirmeszug. Auch der Wegweiser in der FuZo, der die Richtung für jede der zwölf Gruppen angibt, macht gute Fortschritte. Karosseriebau Otte sponserte den Lack. Die Stadt war richtig schnell, lobte der Vorsitzende, sie habe die Hülsen für den Wegweiser sofort in den Boden eingelassen. Bürgermeister Claus Jacobi nahm das Lob für die städtischen Mitarbeiter entgegen. De Gebal bestückt den Mast mit Flanschen, damit die Schilder in die richtige Richtung zu den Kirmesgruppen zeigen.

TÜV-Termin

Ein weiteres Thema war der TÜV. Theoretisch, so Michael Sichelschmidt, müsse der TÜV-Sachverständige nur zur Endabnahme kommen. Da aber einige Gruppen (Aechter de Biecke, Berge, Börkey, Dörnen) ihre Wagen umgebaut hätten, sei für diese ein weiterer Termin erforderlich. Weitere Gruppen, die Änderungen an ihrem Wagen vorgenommen hätten bzw. einen neuen Wagen haben, sollten sich bitte umgehend melden, damit sie noch in die TÜV-Terminplanung aufgenommen werden könnten.

Termine und „Verschiedenes“

Am 22. Mai um 19 Uhr findet die Sicherheitsbesprechung bei der Feuerwehr statt.

Ein vorbereitendes Gespräch für den Kirmessonntag mit dem geschäftsführenden Vorstand und der Zugleitung wurde auf den 9. Mai, 19.30 Uhr, Kirmesbüro, gelegt.

Michael Sichelschmidt machte darauf aufmerksam, dass neue schwarze Kirmeskappen bestellt werden sollen. Sie könnten beim Vorstand bestellt werden.

Des Weiteren informierte der Vorsitzende über den Fortgang der Zusammenarbeit zwischen „Ausbildungspakt“ und Kirmesgruppen. Der Kontakt sei hergestellt, jetzt warte man auf die Antwort der Hauptschule und werde ggf. in Kürze nachfragen.

Wolfgang Käufer teilte mit, dass auf dem Bauplatz der Vie ut Asbi`eck Hartfaser- und Spanplatten bereit liegen und von interessierten Gruppen abgeholt werden könnten. Die Platten sind 2,50 x 4 qm groß.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Mitteilungen“ lud Stefan Schmidt, Vorsitzender der KG Berge, zum „Tag der offenen Tür“ der Kirmesgruppe am 17. Mai auf den Bauplatz "Heck" ein. Lecker Essen und Trinken inklusive. Beginn ist um 10 Uhr, Ende offen.

Das Sommerfest der KG Fidele Vogelsanger wird auf den 10./11. August verschoben.