Gevelsberger Kirmes: Sie können im Kirmeszug mitfahren

Vor der Kirmes verlosen wir tolle Aktionen. Ein Leser kann auf dem Hammerschmiedwagen mitfahren, zehn bekommen eine exklusive Führung. Das ist mal ein echter Knaller: Zum 75. Geburtstag machen der Gevelsberger Kirmesverein und unsere Zeitung für einen Leser inklusive Begleitung ein Erlebnis möglich, das sie wohl niemals wieder im Leben vergessen werden. Sie dürfen beim Kirmeszug am Sonntag, 25. Juni, mitfahren – aber nicht irgendwo, sondern auf dem Wagen des Hammerschmieds ganz vorn. Anschließend werden sie den kompletten Zug bei Bewirtung in Gesellschaft eines persönlichen Moderators verbringen, der ihnen die einzelnen Darstellungen erläutert und mit Sicherheit viele Dönekes zu erzählen hat.

Harte Fakten und Dönekes

„Es ist jedes Mal aufs Neue ein Erlebnis der ganz besonderen Art, durch seine Heimatstadt zu fahren und zehntausende erstklassig gelaunte Menschen zu sehen, die feiern und einem zujubeln“, sagt Kirmesvereinsvorsitzender Michael Sichelschmidt, der selbst viele Jahre die Gevelsberger Symbolfigur verkörperte und den Zug auf dem Hammerschmied-Wagen anführte. Vom Start an der Drehbank bis zum Kirmestor läuft der Zug über die Hagener Straße, durch die Fußgänger-Zone an der Ehrentribüne vorbei und schließlich zum großen Finale die Mittelstraße hinauf.

Der Tag beginnt für den Gewinner der Kirmeszugfahrt um 14 Uhr, wenn sich der Zug an der Drehbank in Bewegung setzt. „Wann unser Mitfahrer und seine Begleitung genau vor Ort sein müssen und wo wir uns treffen, klären wir noch einem Telefonat im Vorfeld“, sagt Markus Loetz, stellvertretender Vorsitzender des Gevelsberger Kirmesvereins. Er verspricht: „Das wird ein unvergessliches Erlebnis werden.“ „Loetzi“, wie ihn die Kirmesfreunde nennen, weiß genau, wovon er redet.

Schließlich hat er als langjähriges Mitglied der Kirmesgruppe Mühlenhämmer und auch deren 1. Vorsitzender bei unzähligen Darstellungen mitgewirkt. „Gerade bei schönem Wetter macht es unglaublich viel Spaß. Wer mitfährt, sollte das genießen.“ Michael Sichelschmidt ergänzt: „Die ganze Strecke ist fantastisch, aber wenn Du auf die Mittelstraße kommst, dort stehen tausende Menschen und feiern, gibt Dir das nochmal einen richtigen Schub.“ Am Ende der Mittelstraße wird der Gewinner schließlich vom Hammerschmiedwagen steigen und bekommt eine einzigartige Moderation des weiteren Zugs, der an ihm und seiner Begleitung vorbei rollt.

„Es steht noch nicht zu einhundert Prozent fest, aber derzeit deutet alles darauf hin, dass die beiden mit mir Vorlieb nehmen müssen“, sagt Markus Loetz. Auch wenn der Kirmessonntag für den Vorstand des Vereins als Veranstalter des Kirmeszugs natürlich zeitlich extrem eng gestrickt und durchgetaktet sei, nehme man sich selbstverständlich liebend gern die Zeit für diese besondere Aktion betonen Sichelschmidt, Loetz und Geschäftsführer Carsten Neef.

Einsendeschluss ist der 19. Juni

Harte Fakten und mit Sicherheit auch eine ganze Menge Dönekes und flotte Sprüche sind garantiert und machen bei einem kühlen Glas Bier und einer Bratwurst sicherlich noch mehr Freude. Wer den Kirmeszug vom Hammerschmiedwagen aus erleben möchte, muss nur eine einfache Frage beantworten: Der wievielte Gevelsberger Kirmeszug läuft in diesem Jahr? Das funktioniert am einfachsten und schnellsten im Internet auf www.wp.de/hammerschmied oder per Postkarte mit dem Stichwort „Hammerschmied“ und – ganz wichtig (!)– ihrer Telefonnummer – an die WP/WR-Lokalredaktion, Römerstraße 3, 58332 Schwelm. Einsendeschluss ist Montag, 19. Juni. Der Gewinner wird telefonisch benachrichtigt.

Foto: Archiv Kirmesverein

Kategorien: Highlights.