Ein Tag im Movie Park

Am vergangenen Samstag (9. September 2017) machten sich 143 Kirmeskinder zusammen mit ihren Begleitpersonen auf den Weg nach Bottrop in den Movie Park. Die Fahrt fand auf Einladung des Gevelsberger Kirmesvereins statt. Man traf sich um kurz vor neun an der Haltestelle an der Wasserstraße in Gevelsberg. Pünktlich um 9
Artikel anzeigen >

Wenn in Gevelsberg die Sirene ertönt, ist die Gänsehaut da

Die Gevelsberger Kirmes steht vor der Tür. Nur wenige wissen, wieviel Arbeit die Organisation des größten Volksfestes der Stadt macht. Damit bis zu hunderttausend Menschen einen tollen Kirmeszug erleben, verzichten an vorderster Front drei Männer auf viel Schlaf und sehr viel Freizeit. Kirmesvereins-Vorsitzender Michael Sichelschmidt, sein Stellvertreter Markus Loetz und Geschäftsführer
Artikel anzeigen >

Eine neue Heimat für die Standarte der „Aechterbieckschen Husaren“

Nachdem die „Aechterbieckschen Landsknechte & Husaren“ beim Kirmesabend 2004 noch einmal ihr Können im Zusammenspiel mit einem Blasorchester (Ruhrtaler Blasmusik) so richtig unter Beweis gestellt hatten, endete an jenem Abend dann auch gleichzeitig ein halbes Jahrhundert Gevelsberger Musikgeschichte. Vier Jahre zuvor nahm man sogar noch einmal am Gevelsberger Kirmeszug teil.
Artikel anzeigen >

Bewertung des Kirmeszuges 2016

Protokoll der Sitzung des Bewertungsausschusses des Gevelsberger Kirmesverein e.V. am 26. Juni 2016 im Hotel am Vogelsang in Gevelsberg Bereits kurz nach dem Ende des Kirmeszuges 2016 traf sich der Bewertungsausschuss traditionsgemäß im Hotel am Vogelsang, um die Darstellungen im Kirmeszug zu bewerten. Zu dieser Sitzung waren 14 von 14 Mitgliedern sowie der geschäftsführende Vorstand
Artikel anzeigen >

Keine Gedanken über Plastikbecher und Pfand

Es war das erste Mal, dass Stadt, Sicherheits- und Ordnungsbehörden direkt nach der Kirmes gemeinsam Bilanz zogen. Und diese viel mehr als nur positiv aus: „Es war eine schöne, ruhig und sehr gut organisierte Kirmes, bei der alle beteiligten Kräfte hervorragend zusammengearbeitet haben“, resümiert Bürgermeister Claus Jacobi. Auch das Glasbruchproblem konnte
Artikel anzeigen >